totop

Geldscheinprüfer

Geldscheinprüfer

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 37 Sekunden
Safescan 155-S - Automatisches Geldscheinprüfer

Werbung

Die zunehmende Technisierung unserer Welt führt dazu, dass Falschgeld von Jahr zu Jahr immer leichter produziert werden kann. Die Wahrscheinlichkeit besteht, dass man selbst schon einmal Falschgeld in den Händen gehalten und ohne es zu wissen weitergegeben hat. Doch Vorsicht: Wer unwissentlich Blüten annimmt, bleibt in jedem Falle auf ihnen sitzen. Zum Glück gibt es eine ganze Reihe von Geräten die Falschgeld mit großer Sicherheit identifizieren können: Geldscheinprüfer gibt es in Form von Falschgeldprüfstiften, UV-Lampen und professionellen Geldscheinprüfer-Geräten. Aber auch Geldzählmaschinen erweisen sich als sehr zuverlässige Geldscheinprüfer.

Wir möchten Ihnen hier kurz die verschiedenen Gerätearten vorstellen und deren Wirksamkeit genauer beleuchten.

Falschgeldprüfstifte

Ein Falschgeldprüfstift gehört mit Preisen zwischen 4€ und bis zu 40€ zu den günstigsten Möglichkeiten nach Falschgeld zu suchen. Der Trick besteht in der Verwendung einer Spezialtinte die sich im Falle einer Blüte anders verfärbt als bei einem normalen Geldschein. Die Tinte reagiert dabei auf die im Papier enthaltene Stärke, welche in dem baumwollbasierten Banknotenpapier nicht vorhanden ist. Die meist farblose bzw. leicht gelbliche Tinte verblasst auf einem echten Geldschein nach relativ kurzer Zeit. Tritt eine deutliche Verfärbung ein handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um eine Fälschung.

Es ist selbstredend, dass sich Prüfstifte oft nur eignen wenn man einen begründeten Verdacht auf eine Fälschung hat. Viele Geldscheine aus Vorsicht zu markieren hinterlässt Spuren. Da es aber gerade die 20€ und 50€ Noten sind die am meisten gefälscht werden empfiehlt sich ein Prüfstift nur eingeschränkt.

Wirksamkeit von Prüfstiften

Das Prinzip der Reaktion auf Stärke im Papier erkennt „schlechte“ Blüten. Seit einigen Jahren gelingt es den Fälschern jedoch die Stärke molekular zu binden. Derartige Fälschungen lassen sich mit einem Prüfstift nicht erkennen und erscheinen als echt.

UV-Prüflicht

UV-Falschgeldprüfer sind kleine tragbare Ultraviolett-Lichter. Im Scheine ihres Lichtes leuchtet die fluoreszierende Tinte einer echten Banknote. Im Vergleich zu einem Falschgeldprüfstift lassen sich auf diese Weise problemlos mehrere Geldscheine prüfen ohne Spuren zu hinterlassen.

Wirksamkeit von UV-Prüfern

Auch bei den UV-Falschgeldprüfern gilt: Nicht jede Blüte kann mit 100%iger Sicherheit erkannt werden. Gerade modernere Fälschungen besitzen die UV-Merkmale mit erschreckender Genauigkeit.

Geldscheinprüfer

Professionelle Geldscheinprüfer sind preislich über den UV-Prüfern und Prüfstiften angesiedelt bieten dafür aber entscheidende Vorteile: Sie sind voll automatisch und ermöglichen größte Sicherheit in der Erkennung.

Modelle wie z. B. die „Safescan 155-S“ prüfen den Geldschein auf 7 verschiedene Sicherheitsmerkmale und brauchen dafür weniger als eine halbe Sekunde Zeit. Wird eine Blüte erkannt ertönt ein optischer und akustischer Alarm.

Möchte man viele Geldnoten auf einmal prüfen und besitzt z. B. auch eine Kasse ist der Einsatz einer Geldzählmaschine die optimale Wahl. Auf unserer Seite finden Sie eine Auswahl der besten Modelle mit ausführlichen Reviews.